Sonntag, 31. Januar 2016

Wochenende in Bildern #WiB 05 2016 - 6. Geburtstag des Kuschelbärs

Dieses Wochenende drehte sich alles um den 6. Geburtstag des Kuschelbärs am Sonntag.

Samstag:

Nach einem gemütlichen Familienfrühstück schnappte sich Papa Maus den Kuschelbär und den Knuddelkäfer und machte sich auf um letzte Einkäufe für die Feier am Sonntag zu tätigen.

Die Kaisermotte backt für ihr Leben gerne

In der Zeit half mir die Kaisermotte tatkräftig bei einem Schokoladenkuchen für den Kuschelbär. Sie trennte Eier, schüttete Zutaten zusammen und mixte kräftig.

Freitag, 29. Januar 2016

Eisenbahn-Einladungskarten für den Kindergeburtstag

Heute hat der Kuschelbär die Einladungen für seinen Geburtstag im Kindergarten an seine Freunde und Freundinnen verteilt. Insgesamt 7 Kinder sollen zusammen mit unserem großen Mann seinen 6. Geburtstag feiern.
Leider geht es mir wegen der Schwangerschaft nicht so gut, deshalb wird der Kindergeburtstag erst nach der Geburt von Nr. 4 Ende Mai nachgeholt. Der Kuschelbär findet das im Großen und Ganzen toll, weil er endlich einmal draußen feiern darf und eine richtige Schatzsuche veranstalten kann.

Am Sonntag zu seinem Geburtstag kommen nur ein paar Erwachsene und er kann sich direkt seinen Geschenken widmen. Er hofft auf viel Lego, damit er ausgiebig bauen kann.

Damit seine Freunde wissen, dass der Kindergeburtstag nicht ersatzlos gestrichen sondern nur verschoben wurde, haben wir gestern Einladungen gebastelt.

Letztes Jahr waren es Einladungskarten in Auto-Form, diese Jahr sind wir von der Straße auf die Schiene gewechselt und haben Eisenbahnkarten gebastelt.

Selbstgebastelte Lok als Einladung zum Kindergeburtstag

Wie immer bin ich total begeistert vom Ergebnis. Die fertigen Karten sind jede für sich ein kleines Meisterwerk. Was mir dabei aber am wichtigsten ist, die Kinder haben sie komplett alleine gebastelt und bemalt.

Donnerstag, 28. Januar 2016

Haushaltshilfe - Eine Fee für uns?

Vor fast drei Wochen habe ich den Antrag auf Haushaltshilfe bei der Krankenkasse gestellt. Erst dauerte es gefühlte Ewigkeiten bis der Antrag endlich bei der zuständigen Sachbearbeiterin ankam, dann war der Antrag endlich genehmigt und ich konnte niemanden finden, der sie auch leisten konnte.

Nach einer weiteren Woche zittern und bangen, war heute unsere Haushaltshilfe das erste Mal da.

Dienstag, 26. Januar 2016

Selbstgebackenes Brot für Faule

Seit ewiger Zeit habe ich in meinem Ordner für Rezepte, die ich ausprobieren will, das Rezept für ein No Knead Bread. Bisher hat mir dafür jedoch ein passender Topf zum Backen gefehlt.
Vor ein paar Wochen ist deshalb ein kleiner beschichteter gusseiserner Topf von Ikea bei uns eingezogen. Er war im Angebot und ich konnte nicht widerstehen. Den Mann habe ich mit der Aussicht auf ein leckeres Brot überzeugt.

Am Wochenende war es dann so weit. Ich präsentiere mein erstes No Knead Bread!

Fertiges No Knead Bread - Brot ohne Kneten

Es sah nicht nur hervorragend aus, es ist auch einfach gemacht und schmeckte der gesamten Familie. Einziger Nachteil, weil es so lecker war, hat es nur für ein Abendbrot und ein Frühstück gereicht. Papa Maus hat schon angemerkt ich hätte doch den größeren Topf kaufen sollen. Wer kann auch ahnen, dass das Brot so lecker wird?

Montag, 25. Januar 2016

Jedes Kind ein Unikat

Ich weiß, dass man Kinder nicht miteinander vergleichen kann und auch nicht soll. Jedes Kind hat seine individuellen Stärken und lernt Neues in seinem eigenen Tempo.

Trotzdem habe ich als unsicher Erstlingsmutter in schlauen Büchern oder im Internet nachgeschaut, wann ein Kind bestimmte Dinge können soll. Vor allem die Sprachentwicklung des Kuschelbärs hat mich damals verrückt gemacht.

Mittlerweile haben wir drei Kinder und obwohl alle dem gleichen Genpool entspringen, sind sie alle kleine Unikate. Natürlich haben alle drei Gemeinsamkeiten. Beispielsweise sind sie alle sehr wissbegierig und lernen schnell Neues. Wichtiger ist mir allerdings zu betonen, dass sie meistens trotz ihrer Unterschiede wunderbar miteinander auskommen.

Die drei Mäusekinder kuscheln

Nachfolgend ein paar Beispiele wie unterschiedlich sich sogar Geschwister entwickeln:

Sonntag, 24. Januar 2016

Wochenende in Bildern #WiB 04 2016 - Großputz mit krankem Kind

Samstag:

Unser Wochenende startete wie immer mit einem gemütlichen Familienfrühstück. Danach begann sofort der dringend nötige Großputz.

Leider ist in den letzten Tagen sehr viel im Haushalt liegengeblieben. Ich muss mich wegen der Schwangerschaft dringend schonen und merke auch, dass ich bei der kleinsten Belastung sofort Kreislaufproblem bekommen. Da die Haushaltshilfe immer noch auf sich warten lässt, bin ich froh, wenn ich alles rund um die Kinder einigermaßen organisiert bekomme und die Küche halbwegs in Ordnung halten kann. Dementsprechend sah es in den restlichen Räumen aus.

Wir starteten mit dem Wohnzimmer. Ich saß koordinierend auf dem Sofa und die Kinder räumten gemeinsam ihre Spielsachen an die richtigen Stellen, während Papa Maus alles andere aufräumte. Danach durfte unser Staubsaugerroboter alle Wollmäuse entfernen.

Die Mäusekinder spielen friedlich

Donnerstag, 21. Januar 2016

Die Welt der Worte

Mit seinen fast 1,5 Jahren beginnt der Knuddelkäfer die Macht der Worte für sich zu nutzen.

Er brabbelte schon lange ausgiebig in seiner eigenen Sprache. Leider konnten wir von seinen oft minutenlangen Monologen keinen Ton verstehen. Was uns aber auffiel war, dass er immer wieder die gleichen Laute benutzte, so als ob er wirklich etwas konkretes benennen wollte.

Die einzigen verständlichen Worte waren Mama und Papa. Wobei er oft die falsche Person damit meinte.

Mittwoch, 20. Januar 2016

Kein Vollzeitkindergarten als Vorschüler - undenkbar

Im Rahmen der Suche nach einer Haushaltshilfe habe ich heute beim Jugendamt angerufen. Leider sind zur Zeit alle Tagesmütter gebucht. Allerdings wurde der Kontakt zu einer ehemaligen Tagesmutter hergestellt, die eventuell die Haushaltshilfe zumindest für einige Stunden in der Woche übernehmen könnte. Ob das allerdings versicherungstechnisch möglich ist, ist aktuell noch ungeklärt. Soweit zum aktuellen Stand bezüglich der Haushaltshilfe.

Im Rahmen des Kontakts mit dem Jugendamt bin ich allerdings wider erwarten mit dem allseits beliebten Thema Selbstbetreuung konfrontiert wurden. Die beiden großen Mäusekinder gehen seit über einem Jahr nur noch 3 Stunden pro Tag in den Kindergarten. Wir haben diese Entscheidung bewusst für unsere Kinder und uns als Familie gefällt.

Montag, 18. Januar 2016

Haushaltshilfe - keiner fühlt sich zuständig

Nachdem ich letzte Woche bereits vom Drama um die Haushaltshilfe berichtet habe, heute das erste Update:

Kurz nach 12 Uhr habe ich bei der Krankenkasse angerufen, schließlich sollte heute die Entscheidung des Medizinischen Dienstes bezüglich der Haushaltshilfe in der Schwangerschaft getroffen werden.

Nach einiger Aufregung endlich die Erlösung - der Antrag ist bewilligt, allerdings nur für sechs Wochen. Wobei mir gleich versichert wurde, dass er immer wieder bis zur Geburt genehmigt wird. Ich muss nur alle sechs Wochenende ein neues Attest des Frauenarztes vorbringen, denn sowohl meine Ärztin als auch der Medizinische Dienst sind sich einig, dass die Beschwerden bis zur Geburt nicht geringer sondern eher schlimmer werden.

Mit der Genehmigung habe ich erneut alle ambulanten Pflegedienste in der Umgebung abtelefoniert. 32 Stück an der Zahl. Bilanz diese Tages 26 Absagen und die Restlichen habe ich bis jetzt nicht erreicht.

Samstag, 16. Januar 2016

Haushaltshilfe in der Schwangerschaft - ja, natürlich... ABER...

Wenn ich ehrlich bin, beneide ich immer die Schwangeren, die bis kurz vor der Geburt ohne Probleme arbeiten können und sich einfach nur schön und fit fühlen.
Ich bin nun zum 4. Mal schwanger und von diesem Zustand weiter entfernt als jemals zuvor. Bisher war keine meiner Schwangerschaften aus dem Bilderbuch. Immer hatte ich Beschwerden, die mich mehr oder weniger einschränkten.

Ich muss zwar durch die Elternzeit des Knuddelkäfers nicht arbeiten, aber ich habe nun mal drei Kinder, die versorgt werden wollen und einen Mann, der unter der Woche nicht zuhause ist. Das stellt mich leider vor einige Herausforderungen:

Die beiden großen Mäusekinder gehen zwar 3 Stunden in den Kindergarten, der ist aber 750m entfernt und so weit kann ich aktuell nicht laufen. Auto zu fahren ist auch keine Option, da ich die Kupplung nur unter starken Schmerzen bedienen kann.

Freitag, 15. Januar 2016

Diese Mal bitte eine Bilderbuchgeburt

Keine meiner bisher vier Schwangerschaften würde ich als Bilderbuchschwangerschaften mit Bilderbuchgeburten bezeichnen.

Kurz zusammengefasst (bitte nicht erschrecken, all dies hielt uns nicht davon ab uns für weitere Kinder zu entscheiden):

Montag, 11. Januar 2016

Himmlisches Vergnügen - Gedichte für Kinder

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber meine Mäusekinder lieben es Gedichte zu lernen.

Der Kuschelbär war 4 Jahre alt als er in den aktuellen Kindergarten kam. Seit dem nimmt er regelmäßig an den dort geplanten Veranstalltungen teil. Die Erzieherinnen üben im Laufe des Jahres mit den Kindern Lieder, Tänze und Gedichte ein, die dann meist zu Kirch- oder Gemeindefeiern aufgeführt werden. Pro Jahr werden ungefähr 6 verschiedene Programme einstudiert.
Die größeren Kinder haben dabei auch immer mindestens einen 4-Zeiler zu lernen. Die Texte bekommt jede Familie mit nach Hause und das Kind hat meist drei Wochen Zeit um den Text wirklich aus dem Effeff zu beherrschen.

Sonntag, 10. Januar 2016

Wochenende in Bildern #WiB 02 2016 - Wäsche und Sinnflut

Samstag:

Dieses Wochenende begann ungewöhnlich: Die Kaisermotte übernachtete bei Oma und Opa und fehlte nicht nur uns Erwachsenen beim Samstagsfrühstück.

Geöffnete Waschmaschine mit Wäsche

Samstag, 9. Januar 2016

Wäschewahnsinn

Eigentlich sage ich immer, dass wir gar nicht so viel Wäsche waschen. Letztes Jahr hatte ich mal resümiert und bin auf ungefähr 2 Wäscheladungen pro Woche gekommen. Sehr wenig für eine fünfköpfige Familie. Allerdings ist die Waschmaschine auch immer gut voll.

Blick in die übervolle Waschmaschine

Donnerstag, 7. Januar 2016

Storchenliste - ich bin auch dabei

Vielleicht kennt ihr das Gefühl: ihr seid schwanger und gefühlt sind auch alle anderen Frauen um euch herum in anderen Umständen.
Mir geht es genauso. Gefühlt sind die Hälfte aller Bloggerinnen, bei denen ich regelmäßig lese, auch gerade schwanger.

Klapperstorch mit Baby

Mittwoch, 6. Januar 2016

Stempel + Finger = wunderschöne individuelle Bilder

Anne vom Zwillingsblog Einer schreit immer hat wunderbare Ideen für schnell und einfache Handabdruckbilder gepostet.
Ich finde ihre Sammlung wunderbar und werde demnächst mit meinen großen Mäusekinder ein paar Anregungen aufnehmen.

Weil ich selbst aber gerne noch weniger Dreck und Arbeit möchte, haben wir bisher immer nur Fingerabdruckbilder gemacht.
Die sind auch sehr schnell gemacht und man muss nicht die gesamte Hand von Farbe befreien sondern nur einzelne Finger. Wobei man darauf achten sollte, welche Stempelkissen verwendet werden. Manche Farben lassen sich sehr leicht von den Fingern befreien, andere hingegen bedürfen schon einer Wurzelbürstenbehandlung.

Dienstag, 5. Januar 2016

Tagebuchbloggen - WMDEDGT 01 2016 - Feindiagnostik und Köttbullar

Frau Brüllen ruft einmal im Monat zum Tagebuchbloggen auf.
Heute ist mein erstes Mal. Ich hoffe, euch gefällt der Einblick in unseren Alltag.

8 Uhr
Der Tag heute startete auf der Couch im Wohnzimmer. Leider ist Papa Maus sehr erkältet und hat heute Nacht einen riesigen Wald gerodet.
Nachdem wir gestern 11:30 Uhr ins Bett gegangen sind, habe ich mich noch eine Zeit rumgewälzt und versucht einzuschlafen. Kurz vor 2:30 Uhr habe ich aufgegeben und bin das erste Mal in meinem Leben auf die Couch umgezogen.
Kurz vor 8 Uhr hat mich der Kuschelbär unsanft geweckt. Er wusste nicht, dass ich in der Wohnstube bin und hat das Licht auf hellster Stufe angeschaltet. Nach nur 5 1/2 Stunden Schlaf nicht der beste Start in den Tag.

Montag, 4. Januar 2016

Outing

Aktuell bin ich in der 22. Schwangerschaftswoche. Um genauer zu sein bei SSW 21+4.

Bei der heutigen Schwangerschaftsvorsorge konnte die Frauenärztin endlich des Geschlecht unseres Bauchzwerges eindeutig identifizieren.

Sonntag, 3. Januar 2016

Wochenende in Bildern #WiB 1 2015 - Schwangerschaftsbeschwerden und erster Schnee im neuen Jahr

Samstag:

Unser Wochenende begann ganz unspektakulär mit Aufbackbrötchen, allerdings zu einer spektakulären Zeit: erst 9:30 Uhr saßen alle am Frühstückstisch. Die Kinder waren zwar schon früher munter, haben aber friedlich gespielt und wir Eltern durften uns nochmal im Bett umdrehen.

befülltes Hundespielzeug