Sonntag, 30. Juli 2017

Wochenende in Bildern #WiB 31 2017 - Drachenschlucht

Dieses Wochenende wollten wir die Drachenschlucht durchwandern. Kleiner Spoiler vorweg: Beim dritten Anlauf hat es tatsächlich geklappt.




Samstag:


Der Tag beginnt mit Joghurt und frischen Früchten. Wir brauchen die Energie, weil wir uns für heute viel vorgenommen haben: zuerst einkaufen, kurz einen neuen Spielplatz besuchen, Essen gehen und abschließend wandern. 
Als Wanderziel haben sich die Kinder erneut die Drachenschlucht ausgesucht. Am Mittwoch haben wir im Rahmen des Deutschen Wandertags eine geführte Wanderung besucht. Leider war durch die starken Niederschläge in den Tagen davor die Schlucht vollkommen überflutet und wir mussten eine Alternativroute einschlagen. Somit heute der 2. Versuch den Kindern dieses Naturschauspiel zu zeigen.

Wie fast immer, wenn wir planen, kommt es ganz anders.
Hoch motiviert beginne ich die Kinder einzukleiden. Papa Maus sucht derweil Schuhe und belädt das Auto. Ehe alle Kinder und Erwachsenen fertig sind und die Wechselsachen eingepackt, ist es schon weit nach 10 Uhr. Wir werfen unseren Plan über den Haufen und verteilen die Aktivitäten auf zwei Tage. Weniger Stress und viel mehr Zeit zum Toben.


Somit fahren wir direkt zum Restaurant und lassen es uns gut gehen.

Gut gestärkt machen wir uns auf um Drogerieeinkäufe zu erledigen. Für die Kinder zieht sich der Einkauf wie eine gefühlte Ewigkeit, weil sie endlich auf den versprochenen Spielplatz wollen.


Der Spielplatz liegt sehr ruhig und entpuppt sich als Wasserspielplatz. Bei gerade 20° C und ohne Wechselkleidung ahne ich Böses. Der Knuffelhase ist total fasziniert und zeigt mir, was seine Geschwister lustiges machen.


Sie sind in ihrem Element. Hauptsache Wasser. Da ist es egal, wie warm es ist. Jedes einzelne Wasserspiel wird ausgiebig bespielt. Alles drei sind mittendrin statt nur dabei. Sie beschallen den kompletten Spielplatz mit ihrem Gelächter. Zwischendurch kommt Papa Maus zu mir und wir überlegen, wie wie die Wasserflöhe im Auto verpacken.


Als wir gehen sie die drei Großen nass bis auf die Knochen, aber überglücklich.

Wir machen sie nackig und packen sie in ihren Jacken ins Auto. Wir haben nichts weiter vor und ihnen macht es nichts  aus.


Auf dem Rückweg müssen wir bei Oma und Opa den heute morgen abgegebenen Hund abholen. Dort warte Besuch mit Kleinkind auf uns. Also doch wieder anziehen. Zum Glück hat Oma noch Wechselsachen da. Die Kinder spielen ausgelassen mit dem Besuchskind.

Spontan entscheidet sich die Kaisermotte bei Oma und Opa zu übernachten.


Wieder zuhause gibt es heute nur Brot und Salat zum Abendessen. Wir sind alle noch sehr satt vom Mittagessen.

Die beiden Kleinen sind sehr geschafft vom Tag und schlafen schnell ein.


Der Kuschelbär baut noch sein vom Taschengeld erworbenes Lego-Set auf. Sehr spät und sehr glücklich schläft auch er ein.

Sonntag:


Der Tag beginnt mit leckeren Frühstückseiern.


Heute starten wir einen neuen Versuch die Dachenschlucht zu durchwandern. Den Dritten. Heute klappt es bestimmt. Gut gelaunt machen wir uns auf den Weg.


Der Weg ist steil und immer noch sehr aufgeweicht und matschig, dafür werden wir mit diesem Naturschauspiel und sehr vielen Wasserfällen belohnt.
Besonders stolz bin ich auf den Knuddelkäfer, der es tatsächlich geschafft hat, die doch fast 6 Kilometer, komplett alleine zu laufen.

Wir hatten geplant die Schlucht nach unten zu durchwandern und mit dem Bus zum Parkplatz zurück zu fahren. Leider kommt der Bus so unglücklich, dass Opa kommen muss und Papa Maus zum Auto fährt.


Wir sind erst weit nach der Mittagszeit zuhause und die Kinder haben richtig Hunger. Da kommen Pommes mit Nuggets genau richtig. Alle greifen kräftig zu.

Der anschließende Nachmittagsschlaf fällt viel zu kurz aus.


Der Knuffelhase hat Hunger. Er isst wie immer beidhändig. In jeder Hand ein Knäckebrot, die beide auch gleichmäßig aufgegessen werden. Zwischendurch zeigt er immer wieder auf seinen Becher und trinkt. Es ist so schön, wie er uns mittlerweile mitteilen kann, was er möchte.

Am Abend haben sich Interessenten für unsere elektrische Babywippe angekündigt. Ich bitte Papa Maus schnell Batterien einzulegen, damit wir sie vorführen können. Die Wippe hatten wir für den Knuffelhasen geschenkt bekommen und nur selten im Einsatz. Bevor wir sie weggestellt haben, hat sie ohne Probleme funktioniert. Heute leider nicht mehr zu 100%. Ich bin verzweifelt. Die Interessenten sind gleich da und sie hatten eine längere Anreise. So etwas ist mir noch nie passiert. Die Dinge, die wir bisher verkauft haben, waren immer in bestem Zustand. Ich biete an die Wippe reparieren zu lassen und sie ihnen vorbei zu bringen. Sie schlagen vor den Preis zu reduzieren und nehmen sie doch mit. Sogar eine Kleinigkeit für das Sparschwein der Kinder lassen sie da. So nett.


Zum Abendessen gibt es heute Brot und Früchte. Vor allem die Kirschen stoßen auf allgemeine Begeisterung.


Als letzte Amtshandlung des Tages übt der Kuschelbär für die Schule. Da seine Lehrerin die letzten Schulwochen krankheitsbedingt nicht da war, ist einiges liegen geblieben und den Schülern wurde freigestellt den Stoff über die Ferien aufzuholen. Da er sowieso durch den Sprung noch Wissen aufzuholen hat, macht er regelmäßig Aufgaben.

Die Kinder gehen zur Zeit später ins Bett. Schließlich müssen sie morgens nicht raus und ich habe es als Kind auch geliebt die Ferien zu genießen.
Papa Maus und ich werden nachher noch etwas fernsehen und dieses schöne Wochenende Revue passieren lassen.

Nächste Woche stehen einige Arzttermine und viel wichtiger der 3. Geburtstag des Knuddelkäfers auf unserem Programm. Ich hoffe, wir können ihm einen unvergesslichen Tag bereiten.

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr auf Susannes Blog geborgen Wachsen.

Kommentare:

  1. Wieder ein super schönes Wochenende hattet Ihr. Bei uns ist zur Zeit außer renovieren nicht viel drin, aber ist ja bald geschafft, dann genießen wir unsere neue Wohnung. Liebe Grüße, Nicole.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      Ja, das Wochenende war sehr schön.

      Ich wünsche euch, dass beim Renovieren alles reibungslos klappt und ihr zügig in eure neue Wohlfühloase einziehen könnt.

      Viele Grüße
      Mama Maus

      Löschen