Dienstag, 16. Mai 2017

Von wegen niedlich

Letzte Woche habe ich mit den Kindern gebastelt. Herausgekommen ist dieses niedliche Monster, dass gerne seine Zähne zeigt.



Die Kinder waren sehr begeistert von der Idee nur aus einem Blatt ein Monster zum Erschrecken zu basteln.

Für diese simple und sehr schnell umzusetzende Idee wird nur ein Blatt in beliebiger Große benötigt, wir haben uns für A4 entschieden, und ein paar Stifte.


Zuerst wird die obere Hälfte des Blattes nach unten und ein Stück weiter oben wieder nach oben gefaltet. Danach wird die unter Hälfte genauso an die obere Falzkante gefaltet.


Heraus kommt ein verkleinertes Blatt mit einem verdeckten Abschnitt. 
Auf die Vorderseite wird der Umriss des Monsterkopfes gezeichnet.


Später können beliebige Details hinzugefügt werden.


Jetzt kommt der Kniff an dieser kleinen Bastelei. Das Blatt wird wieder auseinander gefaltet und der Mundraum gemalt. Dazu zuerst die beiden Geschichtshälften verbinden und beliebige Zähne einfügen.


Anschließend muss das Monster nur noch möglichst bunt in Szene gesetzt werden.


Fertig ist ein tolles Monster, dass wunderbar "Aaaahhh" sagen kann und mit dem man ganz toll Geschwister und Freunde erschrecken kann.

Die Faltmonster sind so einfach zu basteln, dass unsere beiden Großen gleich eine ganze Reihe von kleinen Monstern gebastelt haben. Beim Ausmalen durfte dann der Knuddelkäfer tatkräftig mithelfen.

Ich hoffe, eure Kinder sind auch so begeistert und erschrecken euch mit ganz vielen tollen selbstgebastelten Monstern.
Viel Spaß beim Nachbasteln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen