Dienstag, 11. März 2014

Wie lange wäscht man sich die Hände?

Meine Kinder matschen gerne mit Wasser. Ich denke das ist total normal und ich möchte beinahe behaupten alle Kinder tun das gerne.

Leider nutzen meine beiden oft die Chance das Händewaschen in eine Ich-habe-das-Waschbecken-doch-nur-zur-Hälfte-voll-gefüllt-und-ich-weiß-nicht-warum-es-übergelauffen-ist-Party zu verwandeln. Eigentlich weiß ich das, trotzdem lasse ich ihnen immer wieder die Chance alleine im Bad zu sein. Eigenständigkeit lernt sich ja schließlich nicht, wenn Mama jeden Schritt kontrolliert. Das macht zwar manchmal mehr Arbeit. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass sich das alles irgendwann auszahlen wird. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Außerdem müsste ich auf so lustige Annekdoten wie diese verzichten, wenn sie nicht so fasziniert vom Element Wasser wären:
Heute empfing mich die Kindergärtnerin mit den Worten: "Dem Kuschelbär kann man einfach nicht böse sein." Auf Nachfrage schilderte sie folgende Situation. Alle Kinder waren bereits zum Frühstück wieder im Raum, nur mein kleiner Kuschelbär nicht. Er war immer noch im Waschraum mit Händewaschen beschäftigt. Die Kindergärtnerin wollte ihn sanft darauf hinweisen, dass er zu lange braucht und fragte ihn deshalb: "Kuschelbär, wie lange möchtest du noch deine Hände waschen?" Antwortete dieser: "Na, so lange bis sie sauber sind!" Die Kindergärtnerin musste so lachen, dass der kleine Mann noch ein bisschen weitermatschen konnte.
Schlagfertig ist er. Das beweist er uns immer wieder.